Training in Sömmerda

P1090040.jpg

Arbeitseinsatz 08.04.2017

DSCI0737.JPG

Erzgebirgsring

12.jpg

Suche

 alt=

(Sömmerda, 21.Mai 2017)
Erst Silber, dann Gold zum Finale

Das Finale, der letzte der vier Wettkämpfe, der Thüringer Landesmeisterschaft fand in Sömmerda statt. Ein sehr anspruchsvoller Kurs bereitete einigen Kanuten Schwierigkeiten. Auch der Meininger Kanute Moritz Nicolai, der die Landesmeisterschaftswertung bis zu diesem Zeitpunkt anführte, konnte nicht sein ganzes Können zeigen und verpasste dadurch das Podest nur knapp. Durch diesen vierten Platz vergab er seine Führung in der Gesamtwertung. Am Ende konnte sich Moritz allerdings noch über die Silbermedaille freuen.

Doch die Hoffnung auf eine Goldmedaille blieb bis zuletzt, denn am Ende des Wettkampftages fanden noch die Mannschaftsläufe statt. Hierbei fahren drei Kanuten hintereinander den Kurs. Die Schwierigkeit liegt darin, dass alle drei Teammitglieder schnellstmöglich alle Tore durchfahren müssen und sich dabei möglich nicht gegenseitig behindern. Die Herrenmannschaft aus Meiningen bestehend aus Jonathan Daub, Moritz Nicolai und Max Angermüller bestreiten bereits seit acht Jahren gemeinsam Wettkämpfe, wodurch der Teamzusammenhalt besonders ausgeprägt ist. Dieser Teamgeist und die guten Leistungen jedes Einzelnen verhalfen den drei Meininger Jungs ganz nach oben aufs Podest. Ihr vorerst letzter gemeinsamer Wettkampf wurde durch den ersten Platz in der Mannschaft zum Finale der Thüringer Landesmeisterschaft im Kanuslalom perfekt beendet.